Notfall

Da wir eine Terminpraxis sind, sind wir leider in akuten psychischen Krisen nicht schnell genug ansprechbar für Sie. Wir bitten Sie deshalb sich in einem solchen Fall an eine der unten genannten Anlaufstellen zu wenden.

Wann kann eine akute psychische Krise vorliegen?

Wenn

  • Sie sich akut Sorgen um sich oder um andere machen, insbesondere wenn sie fürchten es besteht eine lebensbedrohliche Situation.
  • Sie sich von bestimmten Lebensumständen aktuell so überfordert fühlen, dass Sie das Gefühl haben, es nicht mehr auszuhalten.
  • Sie sich bedroht fühlen.
  • Sie stark belastende Erlebnisse beobachtet haben bzw. selbst erfahren haben.
  • Sie einen Drang wahrnehmen, sich selbst oder jemand anderen körperlich zu verletzen oder gar zu töten.

Bitte bedenken Sie, dass psychische Krisen jeden Menschen betreffen können, unabhängig von Alter, Geschlecht, Herkunft, Bildung, Beruf, Religion und Weltanschauung! 

Bitte zögern Sie nicht, sich in diesen Fällen schnellstmöglich professionelle Hilfe zu suchen!

An wen können Sie sich in einer akuten Krise wenden?

Allgemeiner Notruf: 112 

Notfallambulanz der LWL-Klinik Bochum: Tel. 0234 5077-0

Sozialpsychiatrischer Dienst:

  • Bereitschaftsdienst Bochum: 0234 / 910-32 39
  • Bereitschaftsdienst Bochum-West: 02327 / 22 40 4-11

Bei dringlichem Gesprächsbedarf, der aber um Stunden oder Tage aufgeschoben werden kann:

Elterntelefon:

Anonym und kostenlos über deutsches Festnetz und Handy; bundesweite Sondernummer: 0800/111 0 550 (Auskunftszeiten: Mo bis Fr 9.00-17.00 Uhr, Di und Do 17.00 – 19.00 Uhr)

nummergegenkummer.de/elterntelefon

Kinder und Jugendtelefon

Anonym und kostenlos über deutsches Festnetz und Handy; bundesweite Sondernummer: 116111 (Auskunftszeiten: Mo bis Sa 14.00-20.00 Uhr)

nummergegenkummer.de/kinder-und-jugendtelefon

Frauenhaus Bochum

Postfach 10 07 55 / 44707 Bochum

Telefon: +49 234 501034
frauenhaus@caritas-bochum.de

Telefonseelsorge

0800/111 0 111 – 0800/111 0 222 – 116 123

www.telefonseelsorge.de

Onlineberatung: online.telefonseelsorge.de

Vor Ort in Bochum: PRISMA-Beratungsstelle 0234/ 585 13

Krisendienst der Ruhr-Universität Bochum

Für Erwachsene: kli.psy.ruhr-uni-bochum.de/fbz/zpt; 0234- 32-23149

Für Kinder und Jugendliche: kli.psy.ruhr-uni-bochum.de/fbz/kiju-zpt/kiju-krisen; 0234-32 27363

Kein Täter werden: Therapeutische Hilfe für Pädophile

kein-taeter-werden.de

Ansprechpartner in NRW: Universitätsklinikum Düsseldorf, Telefon: 0211- 811 9303, praevention@med.uni-duesseldorf.de

Krisenzentrum Dortmund

krisenzentrum-dortmund.de

0231/43 50 77 (Montag bis Freitag von 9.00-13.00 und 14- 17Uhr)

Weißer Ring Bochum (Beratung für Opfer von Kriminalität)

bochum-nrw-westfalen-lippe.weisser-ring.de

Telefon: 0234/413398; Mail: Wr-bochum@gmx.de

Beratung für suizidgefährdete unter 25 Jahren (U25)

U25 ist ein Online-Beratungsangebot für suizidgefährdete Jugendliche. Sie werden von speziell ausgebildeten Gleichaltrigen („Peers“) beraten (u25-deutschland.de)